Die schönsten Fußballstadien der Welt


Brasilien steht als Sieger des Confederations Cups 2013 fest. Das große Finale gegen Weltmeister Spanien gewann die Seleção souverän mit 3:0 vor beeindruckender Kulisse im Maracanã, einem der wohl schönsten Fußballstadien weltweit.

Die nachfolgende Infografik zeigt die beeindruckendsten Fußballstadien der Welt auf einen Blick.

Die beeindruckendsten Stadien der Welt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neymar da Silva Santos Júnior

Neymar skills

Die herausragenden technischen Fähigkeiten von Neymar da Silva Santos Júnior, der im deutschen Wikipedia-Eintrag als Nachfolger von Robinho bezeichnet wird (das passt, glaube ich, ziemlich gut), zeigt dieses umwerfende GIF.

(wir wissen leider nicht, wo genau das geniale kleine Ding herkommt und wer es zusammgefrickelt hat, haben es auf der FB-Page von Fútbologia gefunden)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Pressekonferenz mit Pep Guardiola

Was für eine Begrüßung!

Hach ja, nun ist er also endlich da, der Pep Guardiola. Und gleich mit einer mordsmäßigen Pressekonferenz vorgestellt worden ist er. Leider hat sich bei der Gelegenheit herausgestellt, dass er dann doch nicht wie angekündigt so ganz perfekt Deutsch kann. Aber muss man deshalb gleich den Eurohawk der deutschen Presselandschaft auf den armen Kerl loslassen …?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Trainer! Film von Aljoscha Pause

Aljoscha Pause: Trainer!

BILDblog ist ja grundsätzlich immer eine gute Lektüre – und ab und zu findet man dort auch mal was Tolles zum Thema Fußball. So zum Beispiel diese kleine Doku-Perle: “Trainer!”

Echt sehenswert!

“Trainer!” von Aljoscha Pause

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Champions League 2013 Finale: Borussia Dortmund : Bayern München

Ich war grad vier Jahre alt, als mein Vater mich zum ersten mal ins Stadion geschleppt hat, das damals noch Rote Erde hieß. Wir haben gegen Rot Weiß Essen, Rot Weiß Oberhausen, den MSV Duisburg, den VFL Bochum, Wattenscheidt 09, Schalke 04… gespielt; man konnte damals ja noch fast zu Fuß von einem Stadion zum anderen gehen. Fußball war Ruhrgebiet, die halbe Bundesliga war Ruhrgebiet. Ich habe Ente Lippens gesehen und bin von einem Schäferhund angegriffen worden, der hatte aber einen Maulkorb. Im Stadion Rote Erde, mit meinem Vater, habe ich sie dann alle gesehen: Beckenbauer, Netzer, Overath…

Dann ging’s erstmal bergab, ins neue Westfalenstadion und in die 2. Liga; ich war inzwischen vierzehn und starker Raucher, Südtribüne Block 13. Meine Tante Karin Becker, geborene Meifuß, hatte mir eine ca. sechs Quadratmeter große Fahne genäht und was wir über Schalke zu sagen hatten, kann ich hier unmöglich wiederholen. Heute heißt das Westfalenstadion Signal Iduna Park. Das klingt ziemlich behämmert, macht aber nichts, wir sind jedenfalls wieder da, wo wir hingehören. Wie es dazu kam, siehe Video…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Champions League Halbfinal-Rückspiel Real Madrid : Borussia Dortmund, 30.04.2013

Alles zittert vor dem Rückspiel


Borussia Dortmund ist mittlerweile in Madrid angekommen. Was die Fans hierzulande freuen wird: auch viele Menschen aus Madrid waren gekommen, um die Jungs zu bejubeln oder wenigstens zu bestaunen.

Der Überraschungssieger

Bis vor dem Hinspiel in Dortmund war Real Madrid der klare Favorit, um dann ganz überraschend wie ein Karpfen auseinandergenommen zu werden. Wirklich schönes Bild hinterher, die Spieler des BVB auf dem Rasen sitzen zu sehen, um das Spektakel der jubelnden Fans auf sich wirken zu lassen. Eine Szene, die zeigt, was es heißt, Fussball live erleben zu können, und die zumindest die Frauen unter uns ganz hinreißend fanden. Für die Pragmatischen unter uns war es ebenfalls ein großes Spiel, mit einem niederschmetternden, Spanien deprimierenden 4:1.

Ausblick und Spekulationen

Nun aber mal Butter bei die Fische. Wie stehen eigentlich die Chancen im Rückspiel? Für uns wäre es immerhin schon schön, wenn dieses Jahr wieder eine deutsche Mannschaft das Rennen macht. Für den BVB wäre es der erste Champions League Sieg seit 1997.

Also, fassen wir zusammen: eine starke dortmunder Mannschaft, ein gedemütigter spanischer Gegner, der eigentlich davon ausging zu gewinnen. Der 25. Mai ist nicht mehr weit, an dem das Endspiel in verregneten London stattfinden wird. Tickets für die Champions League Finale schon lange ausverkauft, davon gehen wir mal aus.

Der Trainer von Madrid, namentlich Mourinho, gab gestern eine Pressekonferenz und verkündete, dass, sollte Real verlieren, gebe er sich allein selbst die Schuld an allem. Kann man das als Anspielung auf einen möglichen Rücktritt vom Trainerposten bei Nichtgewinn ansehen? Das bleibt abzuwarten, denn erfahrungsgemäß wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Quelle: commons.wikimedia.org

Ansonsten geschehen recht skurrile Dinge, wie das etwas verzweifelt wirkende Video auf Youtube “nuestra fuerza eres tu” (unsere Kraft bist du) von Cristiano Ronaldo und Kollegen, was die Fans um Unterstützung beim Spiel bittet. Nun, immerhin wäre es nicht das erste Wunder, das Real bisher vollbracht hätte.

Die Deutschen gehen, wahrscheinlich auch aufgrund des davongetragenen Sieges im Rücken, mit kühlerem Kopf an die Sache. Der Geschäftsführer des BVB Hans-Joachim Watzke spricht von einer Chance “etwas über 50 Prozent”, zu gewinnen. Die Dortmunder Fans werden das hoffentlich etwas positiver sehen, aber die Anspannung ist groß, und keiner traut sich mehr, sich aus dem Fenster zu lehnen. Fest steht, Madrid ist kein 0815-Gegner, sondern mit eine der besten Mannschaften in Europa. So wie auch Dortmund, wie sie vor kurzem bewiesen haben. Wir wünschen viel Glück und drücken die Daumen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kunstrasen-Fußballschuhe von Adidas

Fußball, Fußballschuhe und Kunstrasenbelag


Kaum ein Spieltag vergeht, an dem ein Verein während der Pressekonferenz nicht über die Gründe für ein verlorenes Spiel schimpft. Entweder war der Schiedsrichter blind, die Anreise zu stressig, der Rasen zu kurz und ein anderes Mal wiederum zu lang, oder die Spieler mussten auf unbekannten Kunstrasen spielen. Wer erinnert sich nicht an Felix Magaths Wutausbruch 2006, als Bayern in der Champions League in Moskau nicht nur auf Spartak, sondern auch auf den ungeliebten Kunstrasen traf. Hätte ihm damals doch jemand ein paar Kunstrasen-Fußballschuhe von Adidas in die Hand gedrückt. Damals meckerten die Bayern noch, es sei eine Unverschämtheit auf Champions League Niveau einen Kunstrasenbelag zuzulassen und außerdem würde der Charme des Fußballs dadurch verloren gehen.

Die UEFA und der Kunstrasenbelag

Kunstrasen-Fußballschuhe von AdidasMittlerweile ist das Spielen auf Kunstrasenplätzen keine Seltenheit mehr und sogar die UEFA befürwortet, dass nicht nur Champions League, sondern auch EM- und WM Qualifikationsspiele auf dem Kunststoffteppich, der nur wie Rasen aussieht gespielt wird. Eigentlich ganz logisch, wenn man bedenkt, dass der „falsche Rasen“ viel wartungsfreundlicher als ein Naturrasen und außerdem das ganze Jahr über bespielbar ist, da er immer in optimalem Zustand bleibt. Es gibt also kaum einen Grund sich immer noch über Spiele aufzuregen, die auf Kunstrasen ausgetragen werden oder sogar den Kunstrasen für ein schlechtes Ergebnis verantwortlich zu machen. Die FIFA startete 2001 sogar ein Testprogramm, für einen internationalen Standard für Kunstrasen. Ziel des Programms ist es einen Belag zu entwickeln, der die Qualität und Sicherheit des Fußballs gewährleistet und gleichzeitig die Kunstrasenindustrie fördert.

Eine Investition in Kunstrasen und Fußballschuhe

Heutzutage findet man den Kunstrasen nicht nur auf den tiefgekühlten russischen Fußballplätzen. Immer mehr europäische Vereine, wie z.B. Young Boys Bern, SC Heracles Almelo und Dunfermline Atheltic haben schon auf Kunstrasen umgestellt und sogar den Spielern von Real Madrid stehen zwei Kunstrasenplätze zum Training zur Verfügung. Daher wären alle Spitzenvereine Europas gut beraten, sich für alle Fälle ein passendes Paar Kunstrasen-Fußballschuhe, am besten von Adidas, zuzulegen. Mit diesen Schuhen, die extra für Kunstrasen entwickelt worden, ist der optimale Halt auf dem unbeliebten Kunstrasen garantiert und wir müssen keine Angst haben, dass die Qualität des Fußballs darunter leiden wird.

Und was Felix Magath angeht – als er 2009 noch Trainer beim Vfl Wolfsburg war, führte der Verein als einer der ersten in Deutschland einen Hybriden aus Naturrasen mit Kunstrasenfasern ein. Laut Magath war diese Investition nötig, um Spitzenniveau zu erreichen und die Platzqualität zu verbessern. Also wollen wir hoffen, dass die Vereine dann auch in Zukunft alles dafür tun, um den Fußball zu verbessern und nicht vergessen auch in die besten Kunstrasen-Fußballschuhe zu investieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nachspielzeit BVB – Malaga, Champions League Viertelfinale 09.04.2013

Reporter Andreas Mann mit den letzten vier Minuten zwischen Borussia Dortmund und dem FC Malaga.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Flankengötter Fußball-News

Hier gibt’s jetzt Fußball-News, bzw. erstmal nur einen Platz für zukünftige Fußball-News.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar